• English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Nederlands
  • Português

Why choose a cable-based solution? German

Wozu Seilsicherungslösungen?

Die seilgestützten Latchways Constant-Force-Absturzsicherungssysteme bieten gegenüber Anschlageinrichtungen mit horizontalen starren Führungsschienen und Führungen aus ummantelten Seilen zahlreiche Vorteile:

Stärke und Beständigkeit
Latchways Systeme arbeiten normalerweise mit 8 mm starken Edelstahlkabeln, die exzellente Korrosions- und Verschleißeigenschaften aufweisen. Unter normalen Bedingungen sind die Latchways Kabel bis zu 20 Jahre sicher einsetzbar. Die Stahlhalterungen sind ebenfalls poliert, um die Korrosionseigenschaften zu verbessern

Ästhetik
Die Latchways Seilsysteme sind äußerst dezent. Das 8 mm Stahlseil ist unauffällig und die polierten Halterungen passen perfekt zum Seil. Der Dachanker Constant Force steht normalerweise auf einer Höhe von nur 195 mm und kann farblich auf alle modernen Dachflächen abgestimmt werden.

Vielseitigkeit
Die typische Flexibilität des Seilsystems ermöglicht das Umspannen von Ecken sowie Umlenkungen über geneigte Flächen, und zwar nach oben und nach unten. Anschlageinrichtungen mit horizontalen starren Führungsschienen müssen vor Ort gefertigt werden, wodurch sich Montageprobleme nicht ausschließen lassen.

Wirtschaftlich
Anschlageinrichtungssysteme benötigen normalerweise alle 2-3 m eine Zwischenstütze. Die Stützen beim Latchways Seilsystem befinden sich normalerweise in Abständen von ca. 10 m. Anschlageinrichtungssysteme sind aufgrund des Mehraufwands für die zusätzlichen Komponenten kostenintensiver und zugleich montageaufwändiger.

Schutz der Dachstruktur
Der Dachanker Constant Force in den Latchways Seilsystemen wurde für den Einsatz in allen modernen Dachsystemen konzipiert, ohne die Dachstruktur zu beschädigen.

Lastkontrolle
Im Falle eines Sturzes aus einem Latchways Constant-Force-Seilsystem werden die Lasten, die beim Sturz entstehen, durch den Dachanker Constant Force absorbiert, statt sich auf Dach, Gebäude oder Konstruktion zu übertragen. Auf diese Weise werden Dach, Gebäude und Konstruktion vor Beschädigungen geschützt und gleichzeitig die Neuzertifizierung des Absturzsicherungssystems vereinfacht.